CANADAVIRUS
/


Träume leben

 

Einen Traum erleben

Wer die Einsamkeit liebt und sich in der Natur aufgehoben fühlt, der ist hier richtig. Eine Seenkette bietet die Gelegenheit, den Tweedsmuir Provincial Park vom Wasser aus zu erkunden. Es gibt in diesem Provincial Park einmal die Gelegenheit im Zelt auf den dafür vorgesehenen Campgrounds zu übernachten. Die andere Möglichkeit besteht darin, eine "Cabin" zu mieten und von hier aus Tagesausflüge per Boot oder zu Fuß zu unternehmen. Die Cabins liegen am Turner Lake, dem Hauptsee der Seenkette. Sie können über Tweedsmuir Air Service, Duncan Stewart, gebucht werden, samt Kanu und Ausrüstung. Tweedsmuir Air bietet auch den Service, Gäste mit dem Wasserflugzeug zum Turner Lake zu bringen.

Tweedsmuir Air Services

Vom Nimpo Lake aus, starten die Wasserflugzeuge sowohl zum Rundflug über die Coast Mountains als auch zu den Cabins und der Kanutour im Tweedsmuir Provincial Park South, dem Turner Lake Chain. Am Tag des Hinflugs war das Wetter klar und ein blauer Himmel begleitete uns. Allerdings merkten wir die Turbulenzen deutlich und waren froh, nach rund einer Stunde Flugzeug gut gelandet zu sein.






Hinflug zum Turner Lake

Weil der Flug so beeindruckend war, finden Sie hier ein paar Fotos mehr als sonst von dieser großartigen Landschaft, den Coast Mountains, dem Monarch Icefield und dem Turner Lake.

Die Cabins am Turner Lake

Einfach aber mit Etagenbetten und Matratzen, Herd und Kochgeschirr ausgestattet, bieten die Cabins am Turner Lake die Möglichkeit zum Aufenthalt. Holz für das Lagerfeuer und alles was man ansonsten noch in der Wildnis benötigt, findet sich dort in der Einsamkeit am Turner Lake. Und auch wenn Tür und Fenster nicht wirklich ein Hindernis für Bären wäre, so gibt die Hütte doch ein Gefühl der Sicherheit.

Eine der beiden Hütten

In der zweiten Hütte lagerten wir unser Essen

Einfache Betten, Schlafsack und Bärenspray, für den Fall der Fälle

Eine weitere Hütte dient als Werkstatt. Dort liegen Paddel, Schwimmwesten, Werkzeuge und Ersatzteile

Mit Kocher, Mehl und Backpulver lässt sich auch in der Wildnis köstliches Fladenbrot backen

Ein Pfad führt zum Outhouse, abseits der Hütte

Paddeltour

Der Turner Lake Chain besteht aus fünf Seen, die durch Portagen verbunden sind. Wir wollten diese Seenkette paddeln hatten aber die Portagen unterschätzt. Denn dort muss das Kanu auf dem Rücken getragen werden, bergauf, bergab. Eigentlich ist das auch ungeübt machbar aber wir trauten es uns nicht zu. So blieb nur der Turner Lake für die Paddeltour übrig. Wir versprachen uns aber mit unserem aufblasbaren Boot zurück zu kommen und die Tour noch einmal zu unternehmen.

Hunlen Falls

Von der Cabin aus paddelt man gut 90 Minuten bis zum Beginn des Sees. Dort führt ein Pfad von der Anlegestelle bis zu den Hunlen Falls. Sie stürzen rund 260 m in die Tiefe. Von der gegenüberliegenden Seite aus sind sie gut zu beobachten.













Setzt man die kleine Wanderung fort, erreicht man einen Lockout auf den Lonesome Lake, der parallel zum Turner Lake verläuft. Ein Hinweisschild von BC Parks macht auf den steilen Abhang aufmerksam.

Die Landschaft am See ist beeindruckend. So wie das Tageslicht wechselt, so zeigen auch die Berge und der See ihr unterschiedliches Gesicht. Wir können Stunden einfach nur sitzen und zuschauen. Es kehrt die innere Ruhe ein, die wir im Alltag zuhause so oft vermissen.