CANADAVIRUS
/

Träume leben

 

CROOKED LAKE - Horsefly area

Crooked Lake , hinter Horsefly, an der Hendrix Lake Forest Service Road gelegen

"Aus Westen, von Horsefly aus, ist es eine Stunde, von Süden, dem Canim Lake her kommenden zwei Stunden Fahrzeit über die sechs Meter breite und meist gut gepflegte Hendrix Lake Forest Service Road bis zum Crooked Lake. Wer sich hineinbegeben will in die Natur, dem Lärm und der Hektik der Stadt und des Alltags entfliehen, der spürt schon nach wenigen Kilometern, dass er den richtigen Weg gewählt hat.

Schon will man sich an das graue Band der gravel road gewöhnen, erkennt die Schlaglöcher an ihren Schatten und weicht fast automatisch den größeren Steinen aus, um die Reifen zu schonen. Nicht enden wollender Wald, endloses Grün, lediglich unterbrochen von kristallklaren Flüssen, kleinen, überwucherten Pfaden die vom Hauptweg abzweigen und gewiss zu irgend einer Ranch mitten in den Bergen führt, begleitet den Reisenden. Hier kann man die Einsamkeit fühlen und wer sich darauf einlässt der spürt, wie die Neugier, die Sehnsucht unaufhaltsam wächst zu entdecken, was sich hinter der nächsten Kurve verbirgt, wann sich der See endlich in seiner ganzen Schönheit zeigt."

aus: Reisebildband Cariboo Chilkotin Coast

Paradies in der Einsamkeit

Der Crooked Lake ist zu unserem Sehnsuchtsort in der Cariboo Region geworden. 2009 besuchten wir in erstmals. Seither versuchen wir immer dann, wenn es uns möglich ist, dem See und vor allem den Betreibern des Resorts, einen Besuch abzustatten. Wir fragen uns oft, warum uns dieser Ort so fasziniert. Sicher liegt es u.a. daran, dass schon die Fahrt zum See ein Abenteuer in der Natur Kanadas darstellt. Eine gravel road führt hinein in die Wildnis. Ab und an begegnen einem Bären oder Elche auf dem Weg. Und dann liegt der See plötzlich vor einem. Die Kulisse mit den schneebedeckten Bergen ist grandios. Aber vor allem strahlt der See eine Ruhe aus, die wir in jeder Minute genießen.


Forest Campground South

Vom Canim Lake her kommend, erreicht man zunächst den Forest Campground South. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf den See. Drei kostenlose Stellplätze sind natürlich schnell belegt, insbesondere, wenn Kanadier zum Wochenende hierher kommen oder ein Feiertag einlädt die Tage draußen zu verbringen.

Crooked Lake Resort

Bis 2015 wurde das Resort von zwei Frauen geleitet, Jeanette und Lana. Inzwischen haben Al and Kim Bouwmeester aus Ontario die Aufgabe übernommen. Sie betreiben mit viel Liebe für die Natur das Resort und sind die typisch kanadisch freundlichen Gastgeber. Am Resort selbst gibt es neben den Cabins und einem Blockhaus mehrere Stellplätze für Wohnmobile. Wenn man hier campt, sind die Duschen des Resorts zugänglich und Feuerholz gibt es zu Genüge.

Man kann Motorboote ausleihen, angeln, Kanu fahren oder Wandern. Ausflugsziele in der Umgebung gibt es entlang der Hendrix Forest Service Road zahlreiche.

 

Eureka Peak

Der Trailhead zum Eureka Peak befindet sich in der Nähe des Crooked Lake Resorts. Bei sonnigem Wetter machen wir uns mit unseren beiden Kindern auf den Weg, um eine Nacht im Zelt auf dem Gipfel zu verbringen. Jeder von uns trägt einen Rucksack, Wasserfilter, Verpflegung, zwei Zelte, Schlafsäcke und Isomatten inbegriffen.

"Die Mücken sind mehr als lästig. Es ist heiß und Serpentinen scheinen die Kanadier nicht zu kennen. 1.500 Höhenmeter werden auf direktem Wege nach oben überwunden. Der Pfad ist steinig und wird von dichtem Buschwerk begrenzt. Der ideale Aufenthaltsort für Bären. Das spüren wir alle — unausgesprochen.

Mit der Wiederholung der jeweils ersten Strophe unserer typischen Wanderlieder machen wir auf uns aufmerksam. Als die Luft lang­sam knapper und die Muskeln müder werden, beginnen uns sogar die RAP-Texte unserer Kinder zu gefallen. Zumindest sind wir froh, nicht mehr selber singen zu müssen.

Der letzte Anstieg will nicht enden. Doch dann ist es geschafft. Un­terhalb eines Geröllfeldes liegt der See. Gespeist aus Schneefel­dern, die selbst im Hochsommer nicht gänzlich abtauen, ist sein Wasser kristallklar. Unseren ersten Durst stillen wir, indem wir das Wasser mit der hohlen Hand aus dem See schöpfen. Erst danach filtern wir das Wasser und füllen unsere Trinkflaschen auf."

aus: Das Canadavirus

ACHTUNG: Die Besitzer des Resorts bringen Wanderer zum Trailhead. Der Weg lässt sich hin und zurück auch an einem Tag wandern.

Horsefly River Falls - Upper

Unweit des Crooked Lake Resorts, in Richtung Horsefly, biegt man an der Kreuzung in die Stadt rechts ab und nach einigen hundert Metern erreicht man den Trailhead zu den Horsefly River Falls Upper. Ein schmaler Weg durch dichten Wald führt hinunter zu den Fällen.




Horsefly Falls - lower

In Richtung Horsefly, vom Crooked Lake her kommend, befindet sich linker Hand der Trailhead zu den Horsefly River Falls lower. Man fährt quasi die gesamte Zeit am Horsefly River entlang und erreicht dann zwischen dem See und Horsefly die unteren Fälle.



 

Miner Lake - ATV Tour 

Eintauchen in das Wegenetz der Cariboo Mountains geht am Besten mit einem ATV. Während man in Deutschland dieses Gefährt im Wald nicht benutzen darf, ist es in Kanada das Transportmittel für die Waldwege. Die Lodgebesitzer begleiteten uns und führten uns in wunderschönes, einsam gelegenes Gelände. Bei dem Miner Lake handelt es sich um einen See bei einer alten Goldmine unweit der Grenze zum Wells Gray Park. Die Fahrt dorthin und der Weg zu der Mine lässt einem die Natur Kanadas in vollen Zügen genießen.