CANADAVIRUS
/


Träume leben

 

CARIBOO REGION

Historic Town Barkerville, Cariboo

Das Land der Goldgräber und Abenteurer

Überall spürt man den Entdeckergeist vergangener Jahrhunderte. Aber nicht nur das. Es locken Abenteuer, auch uns. Wandern mit dem Zelt im Rucksack, Übernachten in der Einsamkeit. Paddeln, wo Elch und Bär zuhause sind. Wir können es kaum erwarten.

Highlights der Cariboo Region

Barkerville

Wer über Williams Lake nach Quesnel fährt und dort über den Highway 26 nach Osten abbiegt, erreicht am Ende des Highways das kleine Städtchen Barkerville.

Die Stadt war zur Zeit des Cariboo Goldrausches 1852 die größte Stadt nördlich von San Francisco und Pioniere und Abenteu­rer aus aller Welt, vor allem aber aus China und anderen asiati­schen Ländern, suchten dort ihr Glück.


 




Wells

Vor Barkerville durchquert man das kleine Künstlerstädtchen Wells. Hier haben sich (Lebens-)künstler aus Kanada und anderen Ländern der Welt niedergelassen, um ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Entsprechend bunt sind die Häuserfassaden. In der ehemaligen Kirche des Städtchens kann man ein Museum besuchen und bei einem guten Kaffee mit den beiden Künstlern über deren Engagement in Mittelamerika oder die Entwicklung der Cariboo Region und die Einflüsse des Minenbaus und der Forstwirtschaft sprechen. Natürlich gibt es auch Bilder oder selbstgemalte Postkarten zu kaufen, die man als Souvenir mitnehmen kann.  

Und wer neben dem geistigen Wohl auch das leibliche im Auge hat, der findet in Bears Paw Cafe an der Hauptstraße nicht nur leckerstes Essen und Bier aus der Brauerei in Barkerville. Mit Glück ist der ehemalige Besitzer des Lokals selbst anwesend. Ein Kenner der Region, der gerne mit den Gästen ins Gespräch kommt.

ACHTUNG: Zwischen Wells und Barkeville befindet sich eine öffentliche Sani Dump Station für Wohnmobile. 





Bowron Lake Provincial Park

Sie gilt als eine der schönsten Kanutouren der Welt. Großartige Natur, wunderschöne Landschaften, Bären, Elche und ein einzigartiges Paddelerlebnis über 116km lang. Mit diesen Superlativen wirbt die Cariboo Region British Columbias für ihr Kleinod zwischen dem Historic Town Barkerville und dem Highway 16 gelegenen Bowron Lake Provincial Park und die dort mögliche mehrtägige Kanutour. Und das ist keinesfalls übertrieben. Oder positiv ausgedrückt, genauso ist es. Davon konnten wir uns Mitte September 2014 überzeugen. Neun Tage und acht Nächte waren wir auf den Seen unterwegs. Übernachteten im Zelt und in Holzhütten, alleine, mitten in der Wildnis. Es war für uns die bisher schönste Reise nach Kanada und ein unvergessliches Erlebnis. Hier mehr.


Xatsull Heritage Village

Ungefähr dreißig Kilometer nördlich von Williams Lake, am Fraser River, leben seit 3-4000 Jahren die First Nation People der "Soda Creek Band". Ihr Stammesname lautet Xatsull und in dem heute erbauten Heritage Village pflegen sie ihre Kultur und Traditionen. Der Ort ist ihr Lebensmittelpunkt und gleichzeitig aber Begegnungsstätte für die Bevölkerung der Umgebung und den First Nation People.

Wenn auch nur für einen kurzen Moment, konnten wir mit dem Besuch der Heritage Village in die Vergangenheit und Gegenwart der First Nation People in eintauchen. Überall in British Columbia gibt es solche Orte der Information und Begegnung mit den Menschen und deren Geschichte.


Crooked Lake - Horsefly Area

"Am frühen Nachmittag schweigt der See. Seine Oberfläche wirkt wie ein überdimensionaler Spiegel und stellt die Berge ringsum auf den Kopf. Man kann sich nicht satt sehen, versucht den See und die Landschaft mit allen Sinnen zu erfassen. Wenn sich seine Oberfläche leicht kräuselt, der Wind den Geruch nach Wald und Feuchtigkeit heranträgt und das Ohr das leise Plätschern der Wellen vernimmt, überzieht ein angenehmer Schauer den Rücken. Hier ist man sich selbst, nichts, das einem ablenkt dafür aber Vieles, das einem gefangen nimmt, Emotionen aufwühlt und eine innere Wärme erzeugt. So, als sei man hier zuhause."

ACHTUNG: Ein wunderschöner Forest Campground am Südende des Sees bietet Platz für drei Wohnmobile. Nur wenige Kilometer entfernt, liegt am nordwestlichen Ufer ein weiterer Campground mit 10 Stellplätzen, aber nur einer mit Seeblick.

Will man sich ein Stück Zivilisation gönnen, kann man einen Stellplatz am Crooked Lake Resort mieten. Heiße Duschen, eine gute Küche und zahlreiche Outdooraktivitäen sind der Lohn.

Hendrix Lake Falls

Nur wenige Kilometer hinter Eagle Creek, führt ein Abzweig von der Hendrix Lake Road zum Trailhead der Hendrix Lake Falls. Es ist ein kurzer Spaziergang durch dichten Wald bis hin zu den Wasserfällen.




 




Hendrix Forest Service Road

Von Canim Lake aus führt die Hendrix Forest Service Road bis nach Horsefly und von dort aus weiter nach Williams Lake. Es ist eine gut ausgebaute gravel road, die einzige Straße zu Orten wie dem Crooked Lake oder der Kayanara Guest Ranch. Entlang der Straße gibt es wunderschöne, einfache Forest Campgrounds.

 






Bosk Lake

Eine schön gelegene Recreation Site ist der Bosk Lake. Er bietet Platz für vier Wohnmobile. Wenn sich hier jemand aufhält, dann Kanadier die sich zum Angeln oder zu ATV Touren in der Gegend aufhalten. Wer über ein (aufblasbares) Kanu verfügt, kann der in der Mitte des Sees liegenden Insel einen Besuch abstatten oder am frühen Morgen Weißkopfseeadler beim Fischfang beobachten.






Barkerville Backroad

Schon bei unserer ersten Reise hat die Barkerville Backroad einen Reiz auf uns ausgeübt. Abenteuer und Einsamkeit verspricht ihr Name entstanden in der Zeit des Goldrausches, als die Abenteurer mit ihren Planwagen von Likely nach Barkerville fuhren. Heute berührt sie zwei Provincial Parks deren Besuch lohnt.



 



Cariboo Lake Provincial Park

Nach dem Abzweig nach Keithley Creek, führt die Barkerville Backroad über den Cariboo River und paralle dazu bis zum Cariboo Lake Provincial Park. Linker Hand ist die Einfahrt zum Ladies Creek Forest Campground leicht zu übersehen. 6 Stellplätze, davon nur einer mit direktem Blick auf den See, laden zur Übernachtung an der Barkerville Backroad ein. Wer hier über ein Kanu verfügt, kann den See und einen Teil des Flusslaufes erkunden.




Cariboo Mountains Provincial Park

Der Ghost Lake Campground, im Cariboo Mountain Provincial Park, liegt abseits von aller Zivilisation in der Einsamkeit der Cariboo Mountains. Über den Matthew River und vorbei an seinen Wasserfällen, gelangt man zu den fünf kostenlosen Stellplätzen. Die Ghost Lake Falls sind ein grandioses Naturschauspiel und ein Pfad führt zu unterschiedlichen Aussichtspunkten.